Begegnen wir dem Bienensterben

Wir haben einen spannenden Beitrag zum Bienensterben gefunden.
Aus der Sicht der Agrokonzerne und Genforscher ist die Bedrohung der Zuchtbienen durch die Varroa-Milbe eine Herausforderung zum Tanz.
Auf Deutschlandfunk gibt es einen interessanten Beitrag zum Lesen und Hören zu diesem Thema.
Joachim Budde beleuchtet dort auch, welche Auswirkungen der gentechnisch unterstützte Kampf auf die wilden Bienenarten und das weitere Ökosystem haben könnte.

Unsere Wildwiesen liegen mitten im städtischen Raum, mit Gärten und Feldern in der näheren Umgebung.
Einige Imker haben hier im Umkreis ihre Bienenvölker. – Diese besuchen und nutzen auch unsere Flächen. An diesem Beispiel sieht man sehr schön, wie eng verflochten die wilde Natur und Kulturlandschaften und Nutztierhaltung sind.

Lasst uns deshalb eine gesellschaftliche Debatte führen:
was sollten wir tun? Überlassen wir es nicht nur den Agrokonzernen und Forschern wie wir dem Bienensterben begegnen.